Skip to main content


Ich plane demnächst einen Werkstudenten für den Blog einzustellen. Dieser darf dann vor allem:
- Beiträge für Blog und Microblog schreiben
- Ältere Beiträge auf neuen Stand bringen
- Von mir lernen

Was haltet ihr davon?

... immer zu Zweit sie sind... 😌

Ich weiß nicht, schreibt man nicht auf seinem Blog selber? Klingt wie ein Ghostwriter der für dich schreibt.

Supper Idee! Wissen weiter zu geben ist eh das beste was man machen kann. Bei dir maghe ich mir auch keine Sorgen, dass am Ende die Qualität darunter leidet ;)

Ist der Mensch qualifiziert?

Supper Idee! Wissen weiter zu geben ist eh das Beste was man machen kann. Bei dir mache ich mir auch keine Sorgen, dass am Ende die Qualität darunter leiden könnte ;)

Die Beiträge des Studenten/der Studentin sollten erkennbar sein. Alternativ sollten sie von dir Korrektur gelesen werden. Alles was die angestellte Person falsch macht, könnte dir zugeschrieben werden. Ansonsten gute Idee.

Aber bitte dessen Beiträge erkennbar markieren und gegenlesen.

Wann und wie darf man sich bewerben?
@kuketzblog

bin leider kein Studi mehr, aber hätte mich umgehend beworben

Der Kubetz & Co. Blog ist ein im Internetz eingetragender Tochterblog des Kuketz Blog.

... sehr gute Idee - insbesondere das Update älterer Beiträge: ein Beitrag zur Werterhaltung!!

Hauptsache ist doch, dass die Beiträge "abgesegnet" sind. Denn auch wenn die Beiträge unter anderem Namen veröffentlicht werden, stehst du immer noch in der Verantwortung, dass kein grober Unfug verbreitet wird.

Besonders das Aktualisieren von alten Beiträgen, die prinzipiell heute noch relevant sind, fände ich nützlich. Also ja, gute Idee.

@Mike Kuketz :mastodon: Sehr gute Idee. Das wäre ein Win-Win-Win.
Da haben alle 3 Seiten etwas davon.